₪₪₪   Tarot Legung - Blinder Fleck   ₪₪₪

Karte 1
Der Narr
Karte 2
8 der Münzen
Der Narr
Sorglosigkeit, Spontanität und Fröhlichkeit
8 der Münzen
Eifer, Anfang und Planung
Karte 3
5 der Schwerter
Karte 4
Ass der Stäbe
5 der Schwerter
Bittere Erfahrung, Pech und Rache
Ass der Stäbe
Möglichkeiten und Chancen auf Heldentum, Vitalität und Initiative
Hallo,

Der Blinde Fleck ist für Situationen geeignet, in denen Sie nicht wissen wo Sie sich grade befinden und Erkenntnisse brauchen, worum es eigentlich geht. Die Karten können Ihnen verdeutlichen, wohin Sie Ihre Wahrnehmung richten können. Sowohl innere als auch äußere Punkte Ihrer Persönlichkeit werden beleuchtet. Beim Blinden Fleck werden insgesamt 4 Karten gezogen.
  • Mit der ersten gezogenen Karte bekommen Sie Hinweise auf Ihre Identität: So nehmen Sie sich selbst wahr. Ihre Karte: Der Narr
  • Die zweite Karte symbolisiert IHREN "Blinden Fleck". Dieses Verhalten und diese Eigenschaften sehen nur die anderen in Ihnen. Ihre Karte: 8 der Münzen
  • Die dritte Karte beschreibt Ihre verborgene Seite: So sehen Sie sich selbst, teilen dies aber den anderen nicht mit. Ihre Karte: 5 der Schwerter
  • Es gibt auch eine Seite, die weder Ihnen selbst noch Ihrer Umgebung bekannt ist. Welche Kräfte dies sind, wird durch die vierte Karte gespiegelt. Ihre Karte: Ass der Stäbe
Die Karten werden in der oben gezeigten Folge aufgedeckt und gedeutet.

Der Narr Welche Identität Sie sich zuschreiben, finden sie durch die erste Karte heraus.

Sie haben als erste Karte "Der Narr" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Sorglosigkeit, Spontanität und Fröhlichkeit. Sie bedeutet allgemein: Neue Dinge ausprobieren. Mit Leichtigkeit, lebendig und unbefangen vorangehen. Leichtsinnig sein. Beginn von etwas. Dummkopf.

Die Karte "Der Narr" steht auch für Leichtsinn, Unbeständigkeit, Unschuld, Enthusiasmus, Verrat, Extravaganz, Rausch, Delirium, Raserei und Ekstase. Umgekehrt kann Sie auf Fahrlässigkeit, Abwesenheit, Apathie, Nichtigkeit und Eitelkeit hinweisen.
8 der Münzen Karte 2 zeigt die Fremd-Einschätzung zum Fragenden auf.

Als zweite Karte haben Sie "8 der Münzen" gezogen. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Eifer, Anfang und Planung. Sie bedeutet allgemein: Etwas langsam angehen lassen. Guten Aussichten schrittweise näher kommen. Ehe mit einer fairen Frau. Ein junger Mann in der Wirtschaft, der Beziehungen hat. Ein dunkles Mädchen.

Die Karte "8 der Münzen" steht auch für Arbeit, Beschäftigung, Inbetriebnahme, handwerkliches Können, Geschick. Umgekehrt kann Sie auf Sinnentleerter Ehrgeiz, Eitelkeit, Habgier, Wucher. Kann auch auf Fähigkeiten hindeuten, die List und Intrige begünstigen hinweisen.
5 der Schwerter Auch die dritte Karte gibt Hinweise auf die Selbst-Einschätzung des Fragenden. Diese Einschätzung wird aber nicht nach außen getragen.

Ihre dritte Karte ist "5 der Schwerter". Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Bittere Erfahrung, Pech und Rache. Sie bedeutet allgemein: Sich konsequent verhalten. Sich wehren. Abrechnung. Umkehrung des Schicksals.

Die Karte "5 der Schwerter" steht auch für Abbau, Zerstörung, Widerruf, Infamie, Unehre, Verlust. Umgekehrt kann Sie auf Bestattung und Trauer, Diebstahl, Korruption und Verführung hinweisen.
Ass der Stäbe Karte 4 verdeutlicht die unbewussten Persönlichkeits-Merkmale, die weder von Ihnen selbst noch von Ihrer Umgebung wahrgenommen werden.

Als vierte Karte habe Sie "Ass der Stäbe" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Möglichkeiten und Chancen auf Heldentum, Vitalität und Initiative. Sie bedeutet allgemein: Initiative ergreifen. Mit Begeisterung Schwung in eine Sache bringen. Risikobereitschaft zeigen und ein Vorhaben verwirklichen.

Die Karte "Ass der Stäbe" steht auch für Schöpfung, Erfindung, Unternehmung, Quelle, Geburt, Familie, Herkunft, Virilität, Startpunkt, Konto, Geld, Vermögen und Erbschaft. Umgekehrt kann Sie auf Herbst, Dekadenz, Ruin, Verderben, zugrunde gehen und getrübte Freude hinweisen.
Jetzt können Sie die Quintessenz berechnen:

Nachdem die Karten gelegt und gedeutet wurden, können Sie noch Ihre Quintessenz-Karte finden. Sie ergibt sich aus numerologischen Berechnungen. Addieren Sie hierzu die Werte aller Karten innerhalb Ihrer Legung und bilden Sie die Quersumme. Sie ist die Quintessenz und sagt zusammengefasst, was das Tarot Ihnen rät.

Die Hofkarten (Page, Ritter, König und Königin oder Prinz und Prinzessin) werden hierbei nicht mitgezählt, d.h. ihr Wert ist null. Alle anderen Karten zählen entsprechend ihrem Wert, Asse jeweils eins. Im Rider-Waite Tarot muss man dabei auf die Vertauschung der Zahlenwerte Gerechtigkeit und Kraft achten. Gerechtigkeit wird mit 8 und Kraft mit 11 berechnet. Erhält man bei der Zwischenberechung eine Zahl zwischen 9 und 22, dann ergänzt die dazugehörige Karte den Rat des Tarot.

In Ihrem Fall ergibt sich folgende numerologische Rechnung:

0 + 8 + 5 + 1 = 14 = 1 + 4 = 5

Die Karte "Die Mäßigkeit" gibt Ihnen noch einen wichtigen Hinweis zum Rat des Tarot:

Sie finden bei Auseinandersetzungen und auftretenden Differenzen (zum Beispiel in der Partnerschaft) die richtigen Lösungswege. Vertrauen Sie sich selbst und behalten dabei das Ziel im Auge

Abschließender Rat: Der Hierophant →

Vertrauen Sie sich selbst und dem Sinn der Karte. Wichtig ist es auch, Vertrauen in den bevorstehenden Weg zu entwickeln