₪₪₪   Tarot Legung - Das Entscheidungsspiel   ₪₪₪

Karte 7
2 der Kelche

2 der Kelche

Friedensangebot, Freundschaft und Beziehung
Karte 3
10 der Münzen

10 der Münzen

Erfolg, Reichtum und Stabilität


Karte 4
4 der Kelche

4 der Kelche

Vertane Chance, Verdruss und Unzufriedenheit
Karte 1
Der Gehängte

Der Gehängte

Ruhe, Überdenken und Umkehr











Karte 2
9 der Stäbe

9 der Stäbe

Achtsamkeit, Misstrauen und Wachsamkeit
Karte 5
3 der Schwerter

3 der Schwerter

Ernüchterung, Liebeskummer und Abwesenheit

















Karte 6
Der Narr

Der Narr

Sorglosigkeit, Spontanität und Fröhlichkeit
Hallo,

Wenn Sie vor der Frage stehen, wie Sie sich entscheiden sollen, dann kann die Befragung der Tarot-Karten oftmals hilfreich sein. Es können zwar keine ja/nein Fragen beantwortet werden, aber das Tarot kann Ihnen helfen Tendenzen zu erkennen. Mit der Legung "Entscheidungsspiel" werden Ihnen zwei unterschiedliche Wege aufgezeigt. Letztendlich entscheiden Sie, welches der bessere Weg für Sie ist.
  • Der erste Weg wird durch die erste, dritte und fünfte Karte veranschaulicht.
    Ihre Karten: Der Gehängte, 10 der Münzen und 3 der Schwerter
  • Die Karten 2, 4 und 6 geben Aufschluss über den alternativen zweiten Weg.
    Ihre Karten: 9 der Stäbe, 4 der Kelche und Der Narr
  • Die Karte Nummer 7 steht für die Ausgangssituation Ihrer Frage.
    Ihre Karte: 2 der Kelche
2 der Kelche Die Karte Nummer 7 symbolisiert die Ausgangslage. Aus ihr wird deutlich, wie es zu dieser Frage gekommen ist.

Sie haben als erste Karte "2 der Kelche" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Friedensangebot, Freundschaft und Beziehung. Sie bedeutet allgemein: Konflikte austragen, Frieden schließen und Streitigkeiten beenden. Die Wechselbeziehung der Geschlechter. Das Verlangen, das durch die Natur geheiligt wird. Vereinigung zweier Seelen. Romantische Beziehung.

Die Karte "2 der Kelche" steht auch für Liebe, Leidenschaft, Verwandtschaft, Kongruenz und Sympathie. Umgekehrt kann Sie auf Enttäuschung, Habgier, Eifersucht hinweisen.
Jetzt können Sie die oberen Karten nacheinander deuten. Anschließend schauen Sie sich den unteren Weg an. Welcher Weg ist der stimmigere für Sie? Das entscheiden Sie selbst. Oft fühlt man sich zum einen Weg deutlich mehr hingegzogen als zum anderen. Hören Sie auf Ihr Gefühl.
10 der Münzen Dies ist die Ausgangssituation für Weg A (Karte 3):

Sie haben als erste Karte "10 der Münzen" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Erfolg, Reichtum und Stabilität. Sie bedeutet allgemein: Sicherheit und Wohlstand. Erkennen Sie die Fülle, die Sie umgibt. Verborgene Schätze finden. Bei einem männlichen Fragenden, eine gute Ehe. Glückliche Gelegenheit. Manchmal Geschenk oder Mitgift. Rente.

Die Karte "10 der Münzen" steht auch für Familienangelegenheiten, Erfolg über alle Erwartungen. Umgekehrt kann Sie auf Chance, Verhängnis, Verlust, Raub, Spiel und Gefahr. Trauer. Ernster Streit hinweisen.
Der Gehängte So geht es auf diesem Weg weiter (Karte 1):

Sie haben als erste Karte "Der Gehängte" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Ruhe, Überdenken und Umkehr. Sie bedeutet allgemein: Sich hilflos fühlen. Opfer bringen und Dinge neu betrachten. Licht ins Dunkel bringen. Die Dinge stehen auf dem Kopf.

Die Karte "Der Gehängte" steht auch für Erwachen, Weisheit, Neuorientierung, Umsicht, Prüfungen, Eingebung, Prophezeiung, Einsicht und Intuition. Umgekehrt kann Sie auf Stillstand, Unzufriedenheit, Aufschub, Übergang, Verzicht, Verlassenheit, Opfer, Selbstbezogenheit und Verschleierung hinweisen.
3 der Schwerter Weg A wird Sie dorthin bringen (Karte 5):

Sie haben als erste Karte "3 der Schwerter" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Ernüchterung, Liebeskummer und Abwesenheit. Sie bedeutet allgemein: Eine Nachricht die Herzschmerzen verursacht. Ein innerer Konflikt. Der Verstand siegt über das Gefühl.

Die Karte "3 der Schwerter" steht auch für Verzögerung, Bruch, Trennung von einem Liebhaber. Umgekehrt kann Sie auf Entfremdung, Fehler, Verlust, Ablenkung, Störung, Verwirrung. Treffen mit jemandem, der den Fragenden gefährdet hinweisen.
4 der Kelche Dies ist die Ausgangssituation für Weg B (Karte 4):

Sie haben als erste Karte "4 der Kelche" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Vertane Chance, Verdruss und Unzufriedenheit. Sie bedeutet allgemein: Gute Chancen werden verpasst oder übersehen. Stures Beharren auf etwas. Keinen Trost finden. Sich trotzig abwenden.

Die Karte "4 der Kelche" steht auch für Überdruss, Ekel, Abneigung und Schikanen. Umgekehrt kann Sie auf Trotz, Unerwartetes Glück. Vorboten. Neue Anweisungen und Beziehungen hinweisen.
9 der Stäbe So geht es auf diesem Weg weiter (Karte 2):

Sie haben als erste Karte "9 der Stäbe" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Achtsamkeit, Misstrauen und Wachsamkeit. Sie bedeutet allgemein: Sich bedeckt halten. Sich bedroht fühlen. Grenzen setzen. Die Karte bedeutet Stärke, wenn man angegriffen wird.
Der Narr Weg B wird Sie dorthin bringen (Karte 6):

Sie haben als erste Karte "Der Narr" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Sorglosigkeit, Spontanität und Fröhlichkeit. Sie bedeutet allgemein: Neue Dinge ausprobieren. Mit Leichtigkeit, lebendig und unbefangen vorangehen. Leichtsinnig sein. Beginn von etwas. Dummkopf.

Die Karte "Der Narr" steht auch für Leichtsinn, Unbeständigkeit, Unschuld, Enthusiasmus, Verrat, Extravaganz, Rausch, Delirium, Raserei und Ekstase. Umgekehrt kann Sie auf Fahrlässigkeit, Abwesenheit, Apathie, Nichtigkeit und Eitelkeit hinweisen.
Die interessantesten Karten dieser Tarot-Legung sind die 5 und die 6. Sie bekommen damit Hinweise, welche Entwicklungen es langfristig geben wird. Bei der Legung "Das Entscheidungsspiel" wird keine Quintessenz-Karte berechnet. Da der Weg sich schon deutlich vor Ihnen abzeichnet.