₪₪₪   Tarot Legung - Das Entscheidungsspiel   ₪₪₪

Karte 7
Die Liebenden

Die Liebenden

Liebe, Leidenschaft und Herzensentscheidung
Karte 3
Der Herrscher

Der Herrscher

Stärke, Kraft und Verwirklichung


Karte 4
9 der Schwerter

9 der Schwerter

Trauer, Sorgen und Versagen
Karte 1
6 der Münzen

6 der Münzen

Hilfe, Geben und Nehmen











Karte 2
8 der Kelche

8 der Kelche

Wehmütiger Aufbruch, Richtungswechsel und neuer Weg
Karte 5
Die Kraft

Die Kraft

Kraft, Mut und Tapferkeit

















Karte 6
4 der Kelche

4 der Kelche

Vertane Chance, Verdruss und Unzufriedenheit
Hallo,

Wenn Sie vor der Frage stehen, wie Sie sich entscheiden sollen, dann kann die Befragung der Tarot-Karten oftmals hilfreich sein. Es können zwar keine ja/nein Fragen beantwortet werden, aber das Tarot kann Ihnen helfen Tendenzen zu erkennen. Mit der Legung "Entscheidungsspiel" werden Ihnen zwei unterschiedliche Wege aufgezeigt. Letztendlich entscheiden Sie, welches der bessere Weg für Sie ist.
  • Der erste Weg wird durch die erste, dritte und fünfte Karte veranschaulicht.
    Ihre Karten: 6 der Münzen, Der Herrscher und Die Kraft
  • Die Karten 2, 4 und 6 geben Aufschluss über den alternativen zweiten Weg.
    Ihre Karten: 8 der Kelche, 9 der Schwerter und 4 der Kelche
  • Die Karte Nummer 7 steht für die Ausgangssituation Ihrer Frage.
    Ihre Karte: Die Liebenden
Die Liebenden Die Karte Nummer 7 symbolisiert die Ausgangslage. Aus ihr wird deutlich, wie es zu dieser Frage gekommen ist.

Sie haben als erste Karte "Die Liebenden" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Liebe, Leidenschaft und Herzensentscheidung. Sie bedeutet allgemein: Entscheiden Sie sich frei, aus vollem Herzen und mit einem klaren "Ja". Liebe geben und geliebt werden. Unterschiede überwinden. Ein erfülltes Leben. Schwierigkeiten überstehen.

Die Karte "Die Liebenden" steht auch für Ehe, Schönheit, Erfüllung von Wünschen, Vertrauen, Versuchung, Prüfung, Vollkommenheit und Verbundenheit. Umgekehrt kann Sie auf Frustration, Widrigkeiten aller Art und Versagen hinweisen.
Jetzt können Sie die oberen Karten nacheinander deuten. Anschließend schauen Sie sich den unteren Weg an. Welcher Weg ist der stimmigere für Sie? Das entscheiden Sie selbst. Oft fühlt man sich zum einen Weg deutlich mehr hingegzogen als zum anderen. Hören Sie auf Ihr Gefühl.
Der Herrscher Dies ist die Ausgangssituation für Weg A (Karte 3):

Sie haben als erste Karte "Der Herrscher" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Stärke, Kraft und Verwirklichung. Sie bedeutet allgemein: Dinge werden stabil. Sie erhalten Kontrolle. Sie können sich durchsetzen. Eine großartige Person.

Die Karte "Der Herrscher" steht auch für Umsetzung, Wille, Stabilität, Vernunft, Leistung, Hilfe, Autorität und Schutz. Umgekehrt kann Sie auf Wohlwollen, Mitgefühl, Verwirrung, Feinde, Behinderung und Unreife hinweisen.
6 der Münzen So geht es auf diesem Weg weiter (Karte 1):

Sie haben als erste Karte "6 der Münzen" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Hilfe, Geben und Nehmen. Sie bedeutet allgemein: Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen. Unterstützung finden. Großzügig sein. Jetzt kommt eine angenehme Zeit.

Die Karte "6 der Münzen" steht auch für Geschenke, Freude, Aufmerksamkeit, Wachsamkeit, Wohlstand, angenehme Erinnerungen. Umgekehrt kann Sie auf Verlangen, Habgier, Neid, Eifersucht, Druck, Illusion hinweisen.
Die Kraft Weg A wird Sie dorthin bringen (Karte 5):

Sie haben als erste Karte "Die Kraft" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Kraft, Mut und Tapferkeit. Sie bedeutet allgemein: Lebenslust - Träume leben. Keine Angst mehr haben. Voller Erfolg und Auszeichnungen. Moralisch stark sein.

Die Karte "Die Kraft" steht auch für Strom, Energie, Aktion, Mut, Leidenschaft, Lebenskraft, Großmut, Anständigkeit, Gerechtigkeit, Genugtuung, Sühne, Belohnung und Rechtschaffenheit. Umgekehrt kann Sie auf Despotismus, Machtmissbrauch, Schwäche, Uneinigkeit, Schande und Vorurteil hinweisen.
9 der Schwerter Dies ist die Ausgangssituation für Weg B (Karte 4):

Sie haben als erste Karte "9 der Schwerter" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Trauer, Sorgen und Versagen. Sie bedeutet allgemein: Sich seinen Ängsten stellen. Nicht mehr verdrängen. Zu sich stehen.

Die Karte "9 der Schwerter" steht auch für Verwüstung, Verzögerung, Betrug, Enttäuschung und Verzweiflung. Umgekehrt kann Sie auf Gefängnis, Verdacht, Zweifel, unangebrachte Furcht, Angst und Scham hinweisen.
8 der Kelche So geht es auf diesem Weg weiter (Karte 2):

Sie haben als erste Karte "8 der Kelche" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Wehmütiger Aufbruch, Richtungswechsel und neuer Weg. Sie bedeutet allgemein: Angst vor der Zukunft. Vergessen und etwas hinter sich lassen. Häusliche Streitigkeiten. Niedergang einer Sache.
4 der Kelche Weg B wird Sie dorthin bringen (Karte 6):

Sie haben als erste Karte "4 der Kelche" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Vertane Chance, Verdruss und Unzufriedenheit. Sie bedeutet allgemein: Gute Chancen werden verpasst oder übersehen. Stures Beharren auf etwas. Keinen Trost finden. Sich trotzig abwenden.

Die Karte "4 der Kelche" steht auch für Überdruss, Ekel, Abneigung und Schikanen. Umgekehrt kann Sie auf Trotz, Unerwartetes Glück. Vorboten. Neue Anweisungen und Beziehungen hinweisen.
Die interessantesten Karten dieser Tarot-Legung sind die 5 und die 6. Sie bekommen damit Hinweise, welche Entwicklungen es langfristig geben wird. Bei der Legung "Das Entscheidungsspiel" wird keine Quintessenz-Karte berechnet. Da der Weg sich schon deutlich vor Ihnen abzeichnet.