₪₪₪   Tarot Legung - Das Beziehungsspiel   ₪₪₪

Fragende / r Partner /in
Karte 7
Der Eremit
Karte 2
5 der Stäbe
Der Eremit
Lebensweg, Weisheit und Reife
5 der Stäbe
Fruchtbare Diskussion, offene Aussprache, Wettkampf
Karte 6
8 der Schwerter
Karte 1
9 der Münzen
Karte 3
6 der Münzen
8 der Schwerter
Hindernisse, Konflikte und Gefahr
9 der Münzen
Erfolg, günstiger Moment und Leistung
6 der Münzen
Hilfe, Geben und Nehmen
Karte 5
Der Stern
Karte 4
10 der Schwerter
Der Stern
Alles steht unter einem guten Stern. Offenheit und Harmonie
10 der Schwerter
Ende, Depression und Abbruch
Hallo,

Das Beziehungsspiel gibt Ihnen Antworten zu Beziehung und Partnerschaft. Die Karten auf der linken Seite spiegeln Sie selbst, die Karten auf der rechten Seite, geben Aufschluss über Ihren Partner / Ihre Partnerin. Bei dieser Form werden insgesamt 7 Karten gezogen.
  • Die erste Karte beschreibt die aktuelle Beziehungssituation und das Thema der Partnerschaft. Sie zeigt die Ausgangslage des Fragenden. Ihre Karte: 9 der Münzen
  • Die Karte 2 steht für den Partner: So erlebt und sieht sich der Partner bewusst selbst in der Beziehung. Ihre Karte: 5 der Stäbe
  • Was der Partner fühlt, d.h. etwas über seine Ängste, Wünsche, Enttäuschungen etc. sagt Ihnen die dritte Karte. Ihre Karte: 6 der Münzen
  • Karte vier spiegelt das Auftreten des Partners nach außen, unabhängig von den dahinter liegenden wahren Gefühlen. Ihre Karte: 10 der Schwerter
  • Karte fünf symbolisiert das Auftreten des Fragenden nach außen, ebenfalls unabhängig von der dahinter liegenden Gefühlswelt. Ihre Karte: Der Stern
  • Was der Fragende fühlt, d.h. etwas über seine Ängste, Wünsche, Enttäuschungen etc. darüber gibt die sechste Karte Aufschluss. Ihre Karte: 8 der Schwerter
  • Die Karte 7 steht für den Fragenden: So erlebt und sieht sich der Fragende bewusst selbst in der Beziehung. Ihre Karte: Der Eremit
Durch die erste Karte bekommen Sie Hinweise auf die Ausgangssituation. Wenn der Fragende momentan nichts mit dieser Aussage anfangen kann, dann wird dieses Thema wahrscheinlich in naher Zukunft eine Rolle spielen.

9 der Münzen Sie haben als erste Karte "9 der Münzen" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Erfolg, günstiger Moment und Leistung. Sie bedeutet allgemein: Die Gunst des Augenblicks nutzen. Handeln zum richtigen Zeitpunkt. Dem Glück vertrauen. Gutes Omen.

Die Karte "9 der Münzen" steht auch für Sicherheit, Einsicht, Realisierung. Gute Geschäfte und Hoffnungen. Prompte Erfüllung dessen, was Nachbarkarten andeuten. Umgekehrt kann Sie auf Gaunerei, Täuschung, erfolgloses Projekt, Arglist, Vergeblichkeit hinweisen.
Danach wird die Kartensäule mit den Karten 7, 6 und 5 gedeutet.

Der Eremit Sie haben die Karte "Der Eremit" gezogen. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Lebensweg, Weisheit und Reife. Sie bedeutet allgemein: Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit. Sich selbst treu bleiben und mit sich im Einklang stehen. Das Leben aus der Distanz betrachten. In der Einsamkeit zu Reife gelangen. Sich des richtigen Weges versichern.

Die Karte "Der Eremit" steht auch für Fürsprache, Klugheit, Besorgtheit, Trost und Rat. Umgekehrt kann Sie auf Verschweigen, verschleiern, Politik, Angst, nicht mit Gründen versehene Vorsicht, Verheimlichung, Gaunerei, Korruption, Verrat, Verstellung, Bestechung, Irreführung und Taktik hinweisen.
8 der Schwerter Sie haben die Karte "8 der Schwerter" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Hindernisse, Konflikte und Gefahr. Sie bedeutet allgemein: Aufforderung an den Fragenden, etwas zu ändern. Sich in die Ecke gedrängt fühlen. Engpass überwinden. Sich befreien.

Die Karte "8 der Schwerter" steht auch für Schlechte Nachrichten, Gewalt, Verdruss, Krise, Tadel, Einengung, Verleumdung, Verrat, Krankheit, sexuelle Probleme und Skandal. Umgekehrt kann Sie auf Abenteuer, Opposition, Verhängnis. Abreise eines nahen Verwandten. Unvorhergesehenes hinweisen.
Der Stern Sie haben die Karte "Der Stern" gelegt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Alles steht unter einem guten Stern. Offenheit und Harmonie. Sie bedeutet allgemein: Jugend und Schönheit. Vertrauen Sie in die Zukunft. Sie haben neue Visionen. Sie sind bereit für die Erfüllung.

Die Karte "Der Stern" steht auch für Sorglosigkeit, Offenbarung, Schöpfung, Chancen, Geistesgaben, Hoffnung und Optimismus. Umgekehrt kann Sie auf Überheblichkeit, Eitelkeit, Impotenz, Verlust, Diebstahl, Einsamkeit, Arroganz, Hochmut und Machtlosigkeit hinweisen.
Dann werden die Karten 2, 3 und 4 für den Partner erläutert.

5 der Stäbe Sie haben die Karte "5 der Stäbe" aufgedeckt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Fruchtbare Diskussion, offene Aussprache, Wettkampf. Sie bedeutet allgemein: Sich einer Kraftprobe stellen. Sich behaupten. Ringen, um eine für alle gute Lösung. Sinnbild für Kampf des Lebens.

Die Karte "5 der Stäbe" steht auch für Anstrengender Wettbewerb und Kampf. Suche nach Reichtum und Vermögen. Erfolg, Opulenz. Umgekehrt kann Sie auf Rechtsstreit, Streitigkeiten, Betrug, Widerspruch hinweisen.
6 der Münzen Sie haben die Karte "6 der Münzen" gelegt. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Hilfe, Geben und Nehmen. Sie bedeutet allgemein: Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen. Unterstützung finden. Großzügig sein. Jetzt kommt eine angenehme Zeit.

Die Karte "6 der Münzen" steht auch für Geschenke, Freude, Aufmerksamkeit, Wachsamkeit, Wohlstand, angenehme Erinnerungen. Umgekehrt kann Sie auf Verlangen, Habgier, Neid, Eifersucht, Druck, Illusion hinweisen.
10 der Schwerter Sie haben die Karte "10 der Schwerter" gezogen. Die Hauptbedeutung dieser Tarotkarte ist: Ende, Depression und Abbruch. Sie bedeutet allgemein: Einen Schlussstrich ziehen. Etwas Grundlegendes ändern. Am Boden liegen.

Die Karte "10 der Schwerter" steht auch für Schmerzen, Leiden, Tränen, Trauer, Trostlosigkeit. Umgekehrt kann Sie auf Vorteil, Gewinn, Erfolg - aber nicht dauerhaft. Macht und Behörde. Sieg mit hohem Preis hinweisen.
Jetzt können Sie die Quintessenz berechnen:

Nachdem die Karten gelegt und gedeutet wurden, können Sie noch Ihre Quintessenz-Karte finden. Sie ergibt sich aus numerologischen Berechnungen. Addieren Sie hierzu die Werte aller Karten innerhalb Ihrer Legung und bilden Sie die einstellige Quersumme. Sie ist die Quintessenz und sagt zusammengefasst, was das Tarot Ihnen rät.

Die Hofkarten (Page, Ritter, König und Königin oder Prinz und Prinzessin) werden hierbei nicht mitgezählt, d.h. ihr Wert ist null. Alle anderen Karten zählen entsprechend ihrem Wert, Asse jeweils eins. Im Rider-Waite Tarot muss man dabei auf die Vertauschung der Zahlenwerte Gerechtigkeit und Kraft achten. Gerechtigkeit wird mit 8 und Kraft mit 11 berechnet.

Erhält man bei der Zwischenberechung eine Zahl zwischen 9 und 22, dann ergänzt die dazugehörige Karte den Rat des Tarot.

In Ihrem Fall ergibt sich folgende numerologische Rechnung:

9 + 5 + 6 + 10 + 17 + 8 + 9 = 64 = 6 + 4 = 10 = 1 + 0 = 1

Die Karte "Rad des Schicksals" gibt Ihnen noch einen wichtigen Hinweis zum Rat des Tarot:

Sie müssen erkennen, dass es Zeit ist, sich den offenen Fragen zu stellen. Nur Sie sind in der Lage, die Aufgaben zu lösen

Abschließender Rat: Der Magier→

Werden Sie aktiv. Nur so können neue Aufgaben gemeistert werden. Gehen Sie positiv an die zu erledigenden Aufgaben heran. Vertrauen Sie in sich selbst, Ihrer Inspiration und Kreativität.